Ausbildung Ernährungsberater

News


zurück zur Übersicht

Sieben Gründe für saisonales Einkaufen

Vielseitige Ernährung durch unbegrenzte Lebensmittelvielfalt?

Stimmt nicht! Greifen wir zu nicht-saisonalen Lebensmitteln, verzichten wir automatisch auf essenzielle Spurenelemente, Vitamine und Mineralien und einen intensiven Geschmack. Eine zu frühe Ernte und lange Transportwege zehren an der Qualität von Obst und Gemüse. Lassen Sie sich von uns inspirieren und lesen Sie, weshalb wir saisonale Lebensmittel klasse finden. 

Wussten Sie, dass die Angabe „Herkunftsland Deutschland“ nicht aussagt, dass es sich um frisch geerntetes Saisongemüse handelt? Im Frühjahr kommt das Gemüse oft aus Gewächshäusern. Diese künstlichen Zuchtanlagen verschwenden massenhaft Energie!
 

Saisonal einkaufen: Sieben Vorteile

1. Saisonale Lebensmittel sind geschmacksintensiver

 

Saisonale Lebensmittel aus der Region werden erst geerntet, wenn sie voll ausgereift sind. Dadurch können sie ihren Geschmack vollständig entwickeln und sind ein wahrer Genuss. Diese Nahrungsmittel sind frisch, knackig, saftig und ein farbenfroher Augenschmaus. Das beste Beispiel: Sonnengereifte Himbeeren direkt vom Strauch – einfach lecker! 

 

2. Saisonale Lebensmittel liefern mehr Nährstoffe

 


Erst durch einen nährstoffreichen Boden und reichlich Sonnenenergie können Pflanzen so richtig schön gedeihen. Bekommen die Nahrungsmittel neben ausreichender Pflege zusätzlich genügend Entwicklungszeit, kann sich nicht nur der Geschmack entfalten, sondern sie entwickeln auch ihre wertvollen, essentiellen Nährstoffe. Zum Beispiel erhalten gewisse saisonale Lebensmittel erst durch die Sonneneinwirkung einen höheren Gehalt an Antioxidantien.
 

3. Saisonales Einkaufen ist günstiger
 


Durch kürzere Transportwege können saisonale Produkte günstiger angeboten werden. Zudem gibt es in jeder Saison immer einen Überhang der jeweiligen Lebensmittel. Das führt zu einer zusätzlichen Preissenkung. 

Interessant zu beobachten: Auf Bauern- und Wochenmärkten können Sie die Preisentwicklung deutlicher wahrnehmen. Neigt sich die Saison eines Produktes ihrem Ende zu, steigt der Preis. Deshalb empfehlen wir: Kaufen Sie zur Saison und sparen Sie Geld!
Das Schöne: Durch saisonales Einkaufen sparen Sie nicht nur Geld, sondern unterstützen auch Ihre lokalen Bauern und Gärtnereien!
 

4. Saisonales Essen ist vielfältig
 


Wer glaubt, im Angebot eingeschränkt zu sein, hat sich geirrt. Auf dem Wochenmarkt können so viele alte Obst- und Gemüsesorten wiederentdeckt werden. Die Produkte kommen daher in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Das inspiriert zu neuen Kreationen beim Kochen und macht sich auf dem Speiseplan bemerkbar. Übrigens: Je vielfältiger wir essen, desto mehr verschiedene Nähr- und Vitalstoffe führen wir unserem Körper zu und desto gesünder und abwechslungsreicher wird unsere Ernährung.
 
Über tausende Jahre hinweg hat sich unser Körper an die natürlichen Jahreszeiten angepasst. Dazu zählt neben dem Wetter auch die saisonale Abwechslung in der Ernährung!
 

5. Saisonales Kochen ist gesünder



Bei der saisonalen Ernährung scheiden Fertigprodukte automatisch aus. Verarbeiten Sie lieber frische Produkte und behalten so die Kontrolle über die Inhaltsstoffe. Sie können also selbst entscheiden, wie viel Zucker Sie verwenden möchten und vermeiden unnötige Zusatzstoffe. Außerdem bringt Selbstkochen viel Spaß und Flair. Wenn die ganze Familie dabei hilft, lernen die Kleinsten spielerisch jede Menge über gesunde Ernährung und entwickeln ein natürliches Bewusstsein über Obst- und Gemüsesorten.
 

6. Saisonales Einkaufen ist ökologischer

 

Saisonale Lebensmittel sind fast immer regional, das bedeutet: 
  • Kürzere Transportwege! Da die Produkte nicht über die halbe Erdkugel befördert werden müssen, wird die Luftverschmutzung minimiert.
  • Reduzierter Verpackungsmüll und Energieverbrauch.
 
Hinweis: Lebensmittel aus Übersee werden unreif geerntet – ein absoluter Nährstoff-Killer!
 

7. Saisonales Essen: Zu jeder Jahreszeit optimal versorgt

 

So versorgen uns Wintergemüse mit den Vitaminen und Nährstoffen, welche wir für die kalte Jahreszeit benötigen. In den heißen Sommermonaten bieten Salate, Gurken und Beeren eine wunderbare Erfrischung und liefern vermehrt Flüssigkeit. Jedes saisonale Lebensmittel hat eine wichtige Aufgabe in unserer Ernährung.
 

Unser Fazit: 

Wir lieben saisonale Lebensmittel! Unser Körper „arbeitet“ für uns zuverlässig rund um die Uhr und fordert dafür nur eine gesunde Portion an Pflege, Nahrung und Zuneigung. Deshalb sind nährstoffreiche Produkte unentbehrlich und eine sehr gute Wahl! Gleichzeitig unterstützen wir mit dieser Wahl zusätzlich unseren Planeten und ermöglichen eine gute Lebensgrundlage für die nächsten Generationen. 

Autorin: Kerstin Lerchl 
© pursana akademie