Ausbildung Ernährungsberater

News


zurück zur Übersicht

In Beziehung mit sich und der Welt

„Alle Jahre wieder“ – nein, dieses Jahr ist anders

Rituale und Gewohnheiten bringen Geborgenheit und ein Gefühl von Sicherheit ins Leben und haben durchaus ihre Berechtigung für eine bestimmte Zeit. Allerdings sollten sie sich der Veränderung des Lebens anpassen. 
Viele Menschen fühlten sich an Weihnachtsfeiertagen zu Ritualen verpflichtet, die nicht authentisch sind. Waren manche Weihnachtsfeiern und Familienbesuche nicht eher eine „Pflichtrunde“ als wirkliche Freude? 
 

Bei sich selbst zuhause sein

Viele dieser Gewohnheiten werden dieses Jahr nicht stattfinden: Keine großen Familientreffen, kein Skifahren, kein Winterurlaub, kein Silvester mit vielen Menschen. Wäre es nicht gerade JETZT die große Chance, Weihnachten und den Jahresausklang so zu erleben, wie sie ursprünglich gedacht waren? 
 
Bei sich selbst zuhause sein, beinhaltet nicht nur den räumlichen Aspekt, sondern gibt uns die Möglichkeit die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche im Leben, auf das, was uns wirklich glücklich macht, zu lenken. Es entfernt uns nicht von den Mitmenschen, sondern lässt uns tiefe Verbundenheit erfahren. Nach dem Prinzip „weniger ist mehr“ können wir jetzt in einer Form vereinfachen, die wir früher bisweilen herbeigesehnt haben. 
 

In Krisenzeiten positive Aspekte finden

Dieses Jahr war für uns alle eine große Herausforderung. Es ist aber hilfreich, den Blick auf alle positiven Erfahrungen und Begegnungen zu legen:
 
  • Wir haben viel gelernt, vor allem im Umgang mit Medien. Durch das Umstellen auf online Seminare konnten wir uns zuhause weiterbilden oder an Yogastunden teilnehmen und ein Gefühl der Gemeinsamkeit erleben, wie wir es uns früher nicht vorstellen konnten.
  • Wir wurden kreativ und flexibel. In kurzer Zeit haben wir neue Geschäftsmodelle, Kommunikationsformen und online Formate entwickelt.
  • Wir entwickelten ein großes Gefühl für Solidarität und Gemeinsamkeit, das sich am Jahresende in der großzügigen Spendenbereitschaft der Menschen zeigt. 
  • Wir haben Dankbarkeit für Situationen und Begegnungen entwickelt, die früher selbstverständlich waren, zum Beispiel ein gemeinsames Treffen im Freien oder im Sommer wieder essen zu gehen.
  • Wir erkennen, was wir alles nicht brauchen, was uns frei und unabhängig macht.  
  • Wir verbringen mehr Zeit in der Natur und spüren sie als Kraftquelle…
 Gesundheit ist uns als mehr und mehr als essentieller Wert bewusst, für den wir bereit sind, uns zu engagieren. 
 

Miteinander in Beziehung sein

Voraussetzung, um mit anderen Menschen in Beziehung zu treten ist, mit sich selbst in Beziehung zu sein. Dieser Rückzug, die innere Ruhe wird uns von der Natur vorgelebt und hilft uns, Kraft und Energie zu sammeln, um einerseits mit sich selbst zufrieden zu sein. Andererseits können wir dann mit unseren Mitmenschen in Beziehung treten, ohne uns zu verausgaben und zu erschöpfen. 
 
Voraussetzung, um bei sich selbst zuhause zu sein, ist ein stabiles Fundament: Gesundheit und Resilienz, fürsorglicher Umgang mit sich selbst, ein gesunder Rhythmus von Arbeit und Freizeit, Aktivität und Erholung, Bewegung und Stille. 
 

Licht im Dunklen

 Die Kerzen im Advent laden uns ein, in aller Stille Rückschau auf das Jahr zu halten und uns beim Leben zu bedanken. 
 
  • Welche schönen Momente oder menschliche Begegnungen hat uns das Leben geschenkt? 
  • Was ist uns besonders gut gelungen? 
  • Welche Schicksalsschläge haben wir durchlebt? 
  • Wie können wir positive Veränderungen aus unseren Erfahrungen umsetzen?
 Advent und Weihnachten können nicht nur im Kopf stattfinden. Vielleicht ist es gerade jetzt die Zeit, in der man in Sinne von Saint-Exupèry mit dem „Herzen gut sieht“. 
 

Rückblick und Ausblick

Ein außergewöhnliches Jahr geht zu Ende. Für die pursana akademie war es – trotz aller Herausforderungen – ein lehrreiches, positives Jahr, das uns dankbar zurückschauen lässt. Unsere Vision, das Wissen für Gesundheit, Prävention und Resilienz mit Freude weiter zu geben, ist gut angenommen worden. Herzlichen Dank - ohne Eure Unterstützung und konstruktiven Rückmeldungen wäre vieles nicht möglich gewesen.
 
Wir wünschen Euch erholsame, besinnliche Weihnachtsfeiertage und ein gesundes, glückliches Jahr 2021 und freuen uns, Euch in der pursana akademie wieder begrüßen zu können.
 
Autorin: Margherita Harrasser-Joachim 
© pursana akademie