Ausbildung Ernährungsberater

Fachberater Sporternährung

Für den Sportler gelten die gleichen Empfehlungen für eine gesunde Ernährung wie für den Nichtsportler. Jedoch ohne Treibstoff (Energie) erfolgt keine Leistung, das gilt auch für den Menschen, deshalb ist eine fachgerechte und wissenschaftlich fundierte Betreuung und Beratung für Sporttreibende die Grundlage für Erfolg. Die Auswahl der Lebensmittel (auch der Nahrungsergänzungen) hat einen wesentlichen Einfluss auf Muskelkraft, Schnelligkeit, Ausdauer und vieles mehr.

Sogenannte „falsche“ Lebensmittel können zu verminderter Leistungsfähigkeit oder weniger Spaß im Sport führen.

Aus Fehlernährung resultieren Leistungseinbußen, Verletzungen, eine erhöhte Infekt Anfälligkeit, unzureichende Erholung oder unerwünschte Gewichtszunahme oder Gewichtsabnahme.
 

Inhalte der Weiterbildung

  • Grundlagen der Ernährung und des Stoffwechsels aus Sicht der Sportler
  • Ernährungsempfehlungen für Breitensportler
  • Ernährungsempfehlungen im Leistungs- und Spitzensportbereich:
    - Ernährung in Trainings- und Vorbereitungsphase
    - Ernährung während des Wettkampfes
    - Ernährung zur gezielten Regeneration
  • Warenkunde: „Sportlernahrung und -getränke“
  • Ernährung für verschiedene Sportarten
    - Kraftsportarten
    - Ausdauersportarten
    - Kompositorische Sportarten
    - Ballsportarten
    - Ästhetisch-künstlerische Sportarten (z.B. Ballett, Tanz)
  • Einblick in die Bereiche Trainingsplanung/Laktatdiagnostik im Zusammenhang Ernährung
  • Einblick in die Ernährungsbetreuung von Sportmannschaften


Abschluss und Zertifizierung

Zertifikat zum Fachberater/in für Sporternährung
Ausgebildete Ernährungsberater, Heilberufler und Apotheker erhalten ein Zertifikat zum Fachberater für Sporternährung. Aber auch Interessierte sind herzlich willkommen und erhalten eine Teilnahmebestätigung.